Zum Hauptinhalt

SHISEIDO Insider: Alles was Du schon immer über Peelings wissen wolltest

Redaktionstipps | Aug 28, 2019
Ähnliche Artikel
Expertentipps
Hauteigene Abwehrkräfte
Redaktionstipps
Hautpflege Verstehen: Wieviel ist genug?
Expertentipps
Digitale Belastung: Der neueste Feind der Haut

„Peeling“ ist eins dieser Schlagwörter der Beauty Industrie, das man häufig hört, das aber nie weiter erklärt wird. Beauty Gurus predigen: „Peelt wöchentlich Eure Haut.“ Das absolute Must-Do um einen strahlenden Teint und einen vitalen Glow zu erhalten und zu bewahren. Wie wendet man ein Peeling denn richtig an? Und ist ein Peeling gleichzeitig auch ein leistungsstarkes Anti-Aging Produkt? Was sollte man beachten, wenn die Haut ölig ist, und dazu noch besonders anfällig für Unreinheiten? Wir haben recherchiert und die Antworten für Euch gefunden! Unsere Experten verraten, welche Funktion ein Peeling hat, was es Eurer Haut Gutes tut und wieso es das neue Lieblingsprodukt in Eurer Beauty Routine werden sollte.

tofu

Was ist ein Peeling?

Als Hautpeeling bezeichnet man jedes Produkt, das eine exfolierende Wirkung auf der Haut hat, also dabei hilft, abgestorbene Hautzellen von der Hautoberfläche zu entfernen. Als Peeling können also von einem mechanisch wirkenden Pflegeprodukt (mit Peeling Partikeln) bis hin zu einer Mikrodermabrasion (gezielte Abtragung der obersten Hautschicht) verschiedene Produkte und Anwendungen bezeichnet werden. Alle Peelings zielen auf eine Verbesserung der Haut: Pigmentflecken vermindern, Unreinheiten entfernen und insgesamt das Hautbild verbessern um den Teint zum Strahlen bringen.

Was genau macht ein Peeling?

„Zuhause angewendet, bereitet ein Peeling die Haut auf die nachfolgende Pflegeroutine vor.“ erklärt Thalia Phamova, SHISEIDO UK National Makeup Artist. „Es hilft Unreinheiten zu entfernen, die wiederum zu Unregelmäßigkeiten im Teint führen,” sagt sie „Ein qualitativ hochwertiges Peeling ebnet die Hautstruktur und verleiht Ausstrahlung.”

Entwickelt, um Haut und Umwelt gleichermaßen zu schonen, enthält der WASO Soft + Cushy Polisher feinste Inhaltsstoffe, gewonnen aus Soja. Besonders jüngerer Haut, die gleichzeitig zu Trockenheit und vermehrter Sebumproduktion und vergrößerten Poren neigt, verhelfen diese Inhaltsstoffe zu einem perfekten Start. Langfristig angewendet, enthüllt das sanfte Peeling einen frisch aussehenden Look und einen ebenmäßig strahlenden Teint.

WASO Soft & Cushy Polisher

Was hat das mit der Umwelt zu tun?

Zuletzt waren die Nachrichten voll mit Berichten über Plastikpartikel in Peelings, die negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Umweltspezialisten warnen, dass die Partikel das empfindliche Ökosystem des Meeres stören. Wir von Shiseido legen großen Wert auf den Schutz der Meere und gleichermaßen auf den Schutz der Haut. Aus diesem Grund empfehlen wir Peelings mit natürlichen Peeling Partikeln. Der WASO Soft + Cushy Polisher enthält 3 unterschiedliche, natürliche, biologisch abbaubare Peeling Partikel. Für eine besonders geschmeidige Haut enthält das Peeling außerdem Soja – ein spezieller Inhaltsstoff der japanischen Kochkunst Washoku. Soja ist außerdem die Basis für Tofu, der wiederum Lecithin enthält – ein Inhaltsstoff, der auch in den menschlichen Zellwänden der Haut vorkommt (und auch eine wichtige Funktion beim Thema Hyaluronsäure erfüllt). Soja verhilft der Haut zu einem geschmeidigen, strahlenden Look.

Eignen Peelings sich auch als Anti-Aging Pflege?

„Nein,” sagt Phamova. „Aber ein Peeling hilft der Haut dabei, die oberste Hautschicht zu erneuern.” Das wiederum, lässt den Teint glatter und ebenmäßiger aussehen – wichtige Faktoren für einen jungen, vitalen Look.

Wie wirken Peelings auf die Poren?

„Ein gutes Peeling reinigt auch die Poren, befreit sie von allen Verschmutzungen und verhindert so zukünftige Entzündungen und Unreinheiten.” sagt Phamova. Wenn Du eine großporige Haut hast und die Poren sichtbar und offen sind, wirkt ein Peeling sogar noch besser. Du kannst also weniger Produkt verwenden und es sogar seltener anwenden.

Kann man auch zu viel peelen?

„Auf jeden Fall.” sagt Phamova. “Bei einem sanften Peeling, wie WASO Soft + Cushy Polisher, das pflanzliche Peeling Partikel verwendet, die in Kombination mit einer cremigen, Tofu-ähnlichen Textur beruhigend und gleichzeitig reinigend auf die Haut wirken kann man folgendes sagen.” Bei besonders empfindlicher Haut reicht es aus, einmal pro Woche ein Peeling zu verwenden. Bei älterer oder trockenerer Haut ist es sogar ausreichend, das Peeling alle zwei Wochen zu verwenden. Bei jüngerer, unempfindlicher Haut kann man auch täglich peelen – aber immer darauf achten, wie die Haut reagiert. Haut, die zu vermehrter Sebum-Produktion neigt, kann zwei Mal die Woche gepeelt werden. Schaut einfach, wie Eure Haut reagiert und stimmt Eure Pflegeroutine darauf ab.

tofu in a bowl

Wie lang sollte man peelen, wenn man ein Peeling verwendet?

Peelen macht süchtig! Klar, wer wünscht sich keine weichere, geschmeidigere, strahlendere Haut? Aber Phamova warnt, gemächlich mit dem neuen Pflege-Liebling umzugehen. Bereits einige Sekunden, ein bis zweimal die Woche, sind ausreichend. Generell sollte nie länger als eine Minute gepeelt werden.

Wie sollte der WASO Soft + Cushy Polisher verwendet werden?

Nach der Reinigung die Haut nur leicht mit etwas warmem Wasser anfeuchten (lauwarm ist hierbei die beste Temperatur für die Haut, das Wasser sollte nicht zu heiß oder kalt sein). Nun eine kirschgroße Menge WASO Soft + Cushy Polisher in die Handfläche geben. Dieses Peeling enthält drei unterschiedliche Peeling Partikel mit unterschiedlicher Peeling Intensität. Sie reinigen die Poren, glätten Unebenheiten und entfernen Sebum und Unreiheiten. Das Ergebnis: Eine reine, glattere und gepflegt aussende Haut.

Mit den Fingerspitzen wird das Peeling sanft einmassiert. Kleine, kreisende Bewegungen für einige Sekunden reichen schon aus. Die Augen- und Mundpartie aussparen. Mit lauwarmem Wasser könnt Ihr nun die Reste abnehmen und das Gesicht mit einem weichen Tuch trocken tupfen. Wichtig hierbei: Nie reiben. Das reizt die Haut.

Kann man in jedem Alter ein Peeling benutzen?

„Ja, aber die Haut reagiert, je nach Alter, unterschiedlich.” sagt Phamova. „Jüngere Haut kommt öfter aus dem Gleichgewicht. Sie ist häufig ölig und kann deswegen von einem regelmäßigen Peeling profitieren.” Ältere Haut ist häufig trockener und seltener von verstopften Poren betroffen. Deswegen dient ein Peeling nur der Erneuerung der Haut – für ein strahlendes, sauberes Hautgefühl.

35,00 €

Kaufen